Kurzmeldungen 6+7/2017

– urlaubsbedingt Doppelausgabe –

  • Pawel Grabowski vom Godesberger SK hat beim 24. Echternacher Schnellschach-Open am 24. und 25.6.2017 mit 7.5/9 Punkten unter 316 Teilnehmern den 4. Platz belegt. Das Turnier gewann mit ebenfalls 7.5 Punkten aufgrund besserer Feinwertung GM Vitaly Kunin vom SC Mörlenbach. Heiko Mertens (Godesberger SK), Basilius Gikas (SC Bonn/Beuel) und Martin Wecker (Godesberger SK) erreichten mit jeweils 6.5 Punkten die Plätze 20, 28 und 29; Dr. Ralf Spreemann (SC Heimbach-Weis) kam auf Rang 48 (6 Punkte); Sven-Holger Akstinat (SF Lohmar) und Stephen Kutzner (Godesberger SK) folgten mit jeweils 5.5 Punkten auf den Plätzen 68 und 73; Hans-Ferdinand Stuch (Godesberger SK) rangierte mit 4 Punkten auf Platz 223.
  • Hans Lotzien vom Godesberger SK hat beim NRW-Cup 2017 am 25.6.2017 in Oer-Erkenschwick – als einziger Teilnehmer aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg – in der Gruppe Senioren Platz 5 (4.5/7 Punkte) erreicht. Neuer NRW-Schnellschachmeister wurde Patrick Zelbel (SV Mülheim-Nord). Beim 4. Benefiz-Schnellschachturnier in Bochum belegte Hans Lotzien den 3. Platz (5.5/7 Punkte).
  • Oliver Albrecht vom SC Bonn/Beuel ist bei der am 23.6.2017 zu Ende gegangenen Offenen Brühler Stadtmeisterschaft Zweiter geworden (5.5/7 Punkte).
  • Florian Meinecke vom SV Turm Sankt Augustin erreichte beim Pfingst-Open 2017 in Marburg unter 35 Teilnehmern Platz 5 (4.0/6 Punkte) und gewann den Preis als bester Jugendlicher des Turniers.
  • Beim 22. Pfingstopen 2017 des SC Zugzwang Berlin belegte Johannes Florstedt (bisher Godesberger SK, jetzt SF Berlin) Platz 5 (4.0/5 Punkte).
  • Am Kaarster Rathausopen 2017 mit 7 Runden haben teilgenommen: Niklas van der Valk (Godesberger SK),  Platz 13 (12 Punkte), Hans-Ferdinand Stuch (Godesberger SK), Platz 36 (9 Punkte), Severin Paul Höfer (VdSF Bonn), Platz 44 (8 Punkte) und Dieter von Häfen (SV Hennef), Platz 51 (7 Punkte).
  • Michelle Trunz vom Godesberger SK erreichte bei der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft 2017 in der Klasse U10w den 9. Platz (6,5/11 Punkte).
  • Beim Finale der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2016/17 in Wiesbaden-Niedernhausen schaffte Dirk Richter von der SG Siebengebirge in der Gruppe B (TWZ 1901-2100) Platz 4 mit 4.0/5 Punkten; Oliver Bachem vom TTC-GW Fritzdorf kam auf Rang 32 (1.5 Punkte). Jean-Pierre Fuß vom SV Turm Sankt Augustin erzielte in der Gruppe D (TWZ 1501-1700) 2.5 Punkte (Platz 16); Klaus Fehlau (Godesberger SK) kam mit 1.5 Punkten auf Rang 33. Dominik Fast von der SG Siebengebirge erreichte in Gruppe E mit 3.0 Punkten Rang 8; Peter Neumann kam hier auf Platz 25 (2 Punkte). Anne Ricarda Heyer (TTC-GW Fritzdorf) belegte in Gruppe F mit 3.5 Punkten den 4. Platz.
  • FM Berthold Bartsch vom SC Forchheim hat die ChessClassics Bad Neuenahr 2017 gewonnen. IM Yuri Boidman (SC Heimbach-Weiß) und IM Dario Doncevic (SV Koblenz) belegten die Plätze 2 und 3. Beste Spieler aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg waren Hans Lotzien vom Godesberger SK (Platz 19) und Manfred Olbrisch vom SV Hennef (Platz 20). Reinhard Auschkalnis vom SC Bonn/Beuel gewann den 2. Ratingpreis in der Gruppe „65+ <1750“. Die zugehörigen „BlitzClassics“ gewann GM Vlastimil Hort (Oberhausener SV) vor Hans Lotzien und IM Yuri Boidman.
  • Bei den 32. Internationalen Hasslocher Schachtagen belegten Stephen Kutzner und Martin Wecker (Godesberger SK) mit jeweils 4.5/7 Punkten die Plätze 16 und 21 und gewannen damit den 1. und 2. Ratingpreis in der Gruppe „A <2100“. Turniersieger war hier GM Jan-Christian Schröder (SV Hofheim).
  • Beim 6. Open Internacional Llucmajor auf Mallorca erzielten Robert Biedeköpper und Stephen Kutzner (Godesberger SK) 5 bzw. 4.5/9 Punkte und erreichten die Plätze 61 und 73. Markus Schumacher (Godesberger SK) kam mit 4.0 Punkten auf Rang 106. Das Turnier gewann der ukrainische GM Sergey Fedorchuk.
  • Am 11.6.2017 wurde der 1. Godesberger Jugend- und Amateur-Pokal ausgetragen.
  • Am 1.7.2017 hat die 6. und letzte Runde der Formel 1-Turnierserie 2016/17 der Schachjugend Bonn/Rhein-Sieg in Fritzdorf stattgefunden.
  • In der Zwischenrunde des NRW-Viererpokals ist der Godesberger SK am 27.5.2017 dem Kölner SK Dr. Lasker mit 1.5:2.5 unterlegen. Die Kölner schieden in der darauffolgenden Runde gegen den Düsseldorfer SK aus, der in die Endrunde einzog und gegen den SK Münster verlor. Dieser trifft nun im Finale am 2.7.2017 in Lemgo-Lieme auf die SF Lieme.
  • Das Finale des Mannschaftspokals 2016/17 im Betriebssport-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg zwischen den Mannschaften „BMVg“ und „BMI/BMF I“ ist kampflos 0:4 ausgegangen.
  • Der Herforder SV veranstaltet am 2.7.2017 das Herforder Sparkassen Open – 46. Internationales Schnellschachturnier.
  • Die Cologne Chess Days 2017 am 15. und 16.7.2017 werden von den Ford SF Köln in diesem Jahr in der Form einer Mannschafts-Schnellschachmeisterschaft sowie eines Tandem-Turniers durchgeführt.
  • Vom 15. bis 23.7.2017 findet in Dortmund das Sparkassen Chess Meeting 2017 statt.
  • In Berlin wird vom 8. bis 16.8.2017 die 29. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft 2017 abgehalten. In der Gruppe A gehen FM Bodo Schmidt (SC Siegburg) und FM Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) an den Start.
  • Vom 11. bis 13.8.2017 veranstaltet der SK Euskirchen das 2. Euskirchener Turm-Open.
  • Der Klub Kölner Schachfreunde richtet vom 25. bis 28.8.2017 ein Jubiläumsturnier „50 Jahre KKS-Open“ aus.
  • Für das 21. Godesburg Open und das Hennefer Elo-Sommer-Open wurden auf den Vereinswebseiten vorläufige Teilnehmerlisten online gestellt.
  • Auf der Webseite des SC Bonn/Beuel berichtet Basilius Gikas  über das in Beuel von Philipp Boos angebotene Endspieltraining und bespricht drei Endspiel-Beispiele aus der eigenen Turnierpraxis; Oliver Albrecht berichtet (mit Partieanalyse) über die SVM-Blitzmeisterschaft in Bergheim.
  • Liviu-Dieter Nisipeanu hat die Deutsche Schach-Einzelmeisterschaft 2017 in Apolda gewonnen.
  • Ullrich Krause, bislang Präsident des Schachverbandes Schleswig-Holstein, ist neuer Präsident des Deutschen Schachbundes.
  • Ab 1.7.2017 gelten die neuen FIDE Laws of Chess 2017.
  • Die Jussupow-Schachakademie startet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schachjugend eine „Jussupow-Schachschule“ für begabte Kinder in den Altersklassen U8 und U10; Bewerbungen sind noch bis zum 31.7.2017 möglich.
  • Der Berliner Schachverband berichtet über den Besuch Anatoli Karpows und ein Deutsch-Russisches Parlamentarier-Schachturnier in Berlin.
  • Die Washington Post hat Wesley So porträtiert.
  • Der US-amerikanische Online-Kurs-Anbieter Masterclass hat eine Videoserie „Garry Kasparov teaches Chess“ angekündigt.
  • Die Gemeinschaft der Schachmotivsammler (GSM) hat eine neue Webseite.

† Klaus Voßen

Wir betrauern den Tod von Klaus Voßen, Mitglied der 1. Mannschaft des SV Hennef. Er ist am 19.6.2017 im Alter von 68 Jahren gestorben. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.


Siehe auch: