Kurzmeldungen 4/2019


Siehe auch:

Blitzturnier in Drolshagen


pdf_iconAusschreibung


Am Karsamstag, 20.4.2019, veranstaltet der SV Turm Drolshagen (im Landkreis Olpe) sein traditionelles Ostereier-Blitzturnier. Spielort ist die Mensa der Sekundarschule, Herrenscheider Weg 33, in 57489 Drolshagen. Gespielt wird in Vor- und Finalrunden mit 5 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Die Gewinnausschüttung erfolgt in Form von Ostereiern. Meldeschluss ist um 14 Uhr. Weitere Einzelheiten zu Turniermodus, Startgeld und einem separaten Jugendturnier sind der beigefügten Ausschreibung von Wolfgang Tietze zu entnehmen.

Müller-Boge BKV-Meister 2019

Michael Müller-Boge vom Godesberger SK hat die Einzelmeisterschaft 2018/19 im Betriebssport-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg gewonnen und ist damit (Offener) BKV-Einzelmeister 2019. In dem 7-Runden-Turnier, das in der Zeit von Oktober 2018 bis April 2019 am jeweils ersten Donnerstag des Monats in der Kantine der Deutschen Telekom ausgetragen wurde, gewann er 6 Partien und spielte einmal Remis. Der für das eine Remis verantwortliche Berichterstatter kam mit 5.5 Punkten (4 Siege, 3 Remis) auf Rang 2. Platz 3 belegte mit 5.0 Punkten Joachim Raabe vom Brühler SK.

Das von Turnierleiter Thorsten Hennings und der BKV-Vorsitzenden Gisela Pudras gewohnt routiniert betreute Turnier soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden und dann allerdings eine kleine Ergänzung erfahren: Der Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg hat sich auf seiner Jahreshauptversammlung im Januar dazu entschlossen, die Bezirks-Einzelmeisterschaft mit der BKV-Einzelmeisterschaft zusammenzulegen. Hintergrund sind die stark rückläufigen Teilnehmerzahlen der Bezirks-Einzelmeisterschaft in den letzten Jahren. Der bisherige Modus des BKV-Turniers (Spielort, Spieltage und Bedenkzeit) soll von dieser Fusion aber unberührt bleiben. Lediglich wird es dann möglich sein, bei diesem Turnier neben dem Titel des BKV-Meisters – sofern man Mitglied eines Schachvereins im Bezirk Bonn/Rhein-Sieg ist – zusätzlich den Titel des Bezirks-Einzelmeisters anzustreben.

Abschlusstabelle

Bildschirmfoto 2019-04-06 um 20.01.54.png


Siehe auch:

Schnellturnier in Remagen


pdf_iconAusschreibung


Der SC Remagen-Sinzig veranstaltet am Samstag, 11.5.2019, ein Schnellschach-Turnier. Spielort ist die Aula der städtischen Gesamtschule, Goethestraße 43 in 53424 Remagen. Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System bei einer Bedenkzeit von 15 Minuten plus 5 Sekunden Zeitgutschrift pro Zug (!). Das Turnier beginnt um 14.00 Uhr. Einzelheiten zu Anmeldung, Startgeld und Preisen sind der beigefügten Ausschreibung von Wolfgang Frömbgen zu entnehmen.

Formel 1-Turnier in Heimerzheim


pdf_iconAusschreibung (geändert)


Am Samstag, 6.4.2019, findet das 6. Turnier der Formel 1 Grand-Prix-Serie 2018/19 der Schachjugend Bonn/Rhein-Sieg in Heimerzheim statt. Gespielt werden 7 Runden Schnellschach mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Turnierbeginn ist um 14 Uhr. Die Einzelheiten sind der beigefügten Ausschreibung von Thomas Kühne und Matthias Schaak zu entnehmen. (Kleine Änderung zur ursprünglichen Ausschreibung: Es werden sogar drei Pokale in jeder Altersklasse vergeben!)

Dzierzenga SVM-Pokalmeister 2019

Stefan Dzierzenga vom SC Bonn/Beuel, unser Bezirksvorsitzender, hat nach dem Gewinn der Bezirkspokalmeisterschaft 2018/19 auch die SVM-Pokalmeisterschaft („Dähnepokal“) 2019 für sich entschieden. In der Vorrunde überwand er Ingo Lindam vom KSK Dr. Lasker nach einem Remis in der Hauptpartie mit 2:0 im Blitzentscheid. Auch im Halbfinale gegen Jürgen Fuhs vom SV Turm Bergheim ging die Hauptpartie Remis aus, der Blitzentscheid diesmal 1.5:0.5.

Im Finale kam es dann zum „bezirksinternen“ Duell mit dem Titelverteidiger Christian Köhler vom Godesberger SK, der sich zuvor gegen Nikolai Schmald (SC Monheim) und Christoph Jablonski (Aachener SV) durchgesetzt hatte. Nach einer – laut Zuschauerberichten – hartumkämpften und interessanten Hauptpartie lautete das Ergebnis erneut: Remis. Im Blitzentscheid besiegte der neue den alten Pokalmeister dann 1.5:0.5. Zu diesem Ergebnis gratulieren wir sehr herzlich und wünschen auf NRW-Ebene ebenfalls viel Erfolg!

Beide Finalisten sind gemäß Ausschreibung für die NRW-Pokalmeisterschaft qualifiziert.


Siehe auch:

Kurzmeldungen 1-3/2019

  • Mark Lamprecht von den SF Lohmar hat das 35. Lohmar Open 2019 gewonnen. In dem 7-Runden-Turnier mit 35 Teilnehmern, das vom 11.1. bis 22.2. jeweils Freitag abends ausgetragen wurde, erzielte er 6/7 Punkte (5 Siege, 2 Remis). Wolf-Dieter Meißner (SF Lohmar) und Wolfgang Scholzen (SK Turm Euskirchen) belegten die Plätze 2 und 3; Wolfgang Weiler (Godesberger SK) wurde Erster in der Seniorenklasse.
  • Robert Begri vom TTC-GW Fritzdorf siegte bei der parallel stattfindenden 23. Offenen linksrheinischen Meisterschaft 2019 mit 7/7 Punkten. Hans Knosowski (SK Heimerzheim) und Oliver Bachem (TTC-GW Fritzdorf) kamen hier unter 19 Teilnehmern auf die Ränge 2 und 3.
  • Thomas Stenzel vom Godesberger SK erreichte bei der Blitz-Einzelmeisterschaft des Schachverbands Mittelrhein den 4. Platz und konnte sich damit für die NRW-Blitz-Einzelmeisterschaft qualifizieren, die am 9.3.2019 – mit voraussichtlich 22 Teilnehmern – in Kevelaer stattfinden wird. Das SVM-Turnier gewann FM Ingo Cordts von den Ford SF Köln.
  • Das Frauen-Team des Godesberger SK steigt in die 2. Bundesliga auf. Im Entscheidungsspiel der Frauen-Regionalliga Süd-West am 10.2.2019 besiegten die Godesbergerinnen zu Hause Bad Kissingen mit 2.5 : 1.5. Damit belegte das von Hans Lotzien betreute Team mit Elena Trunz am Spitzenbrett nach 5 gespielten Runden zum Saisonende unangefochten den einzigen Aufstiegsplatz. Topscorerin der Liga war Michelle Trunz mit 5/5 Punkten an Brett 3-4. In der 2. Frauen-Bundesliga West wird die Mannschaft in der Saison 2019/20 voraussichtlich auf Gegnerinnen aus Hamburg, Steinfurt, Wattenscheid, Paderborn und Mühlheim-Nord treffen.
  • Bei der Vorrunde zur Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2018/19 in Ludwigshafen konnte sich der Godesberger SK, vertreten durch IM Rüdiger Seger, Christian Köhler, Sebastian Brandt und Stephen Kutzner, im ersten Durchgang gegen den SK Ludwigshafen mit 2:2 (BW 5:5) und 3:1 im Blitz-Entscheid durchsetzen, unterlag dann jedoch dem SC Emmendingen mit 1:3. Das Turnier wird am 16./17.3.2019 mit der Zwischenrunde fortgesetzt, in der die verbliebenen 16 Mannschaften gegeneinander antreten.
  • Der Godesberger SK hat die Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2018/19 für sich entschieden. In dem am 2.2.2019 in Rheinbach ausgetragenen Turnier, an dem leider nur vier Mannschaften teilnahmen, siegten die Godesberger mit 6:0. Die Mannschaften Rheinbach I und II belegten die Plätze 2 und 3 und konnten sich damit ebenfalls für das entsprechende Turnier auf Verbandsebene qualifizieren.
  • Bei der Mannschaftsmeisterschaft 2018/19 im BKV Bonn/Rhein-Sieg hat die Mannschaft der Post-Telekom mit 14 Mannschaftspunkten aus 7 Runden den Titel gewonnen. Die von Peter Foitzik (Godesberger SK) neu gegründete Schachabteilung der SG Château belegte den 2. Platz (11 MP, 27.5 BP) knapp vor dem Team des BMI/BMF (11 MP, 24.5 BP).
  • Die VdSF Bonn richtet auch 2019 wieder eine Offene Schnellschach-Meisterschaft aus. Spieltermine sind die Freitage 22.2., 21.6., 13.9. und 15.11.2019, jeweils ab 19.15 Uhr. Die erste Runde hat FM Dr. Guntram Hainke (Düsseldorfer SK) mit 6.5/7 Punkten gewonnen.
  • Am 7.3. beginnt das traditionelle Siegburger Schnellen-Turnier 2019.
  • Der Godesberger SK richtet am 1.5.2019 das 47. Godesburg-Schnellturnier aus. Am 23.6.2019 findet der 3. Godesberger Jugend- und Amateur-Pokal statt. Vom 22. bis 28.7.2019 wird das 23. Godesburg-Open angeboten.
  • Der SV Hennef veranstaltet vom 16. bis 18.8. das 3. Hennefer ELO-Sommer-Open 2019.
  • Die NRW-Einzelmeisterschaft im Schach ist in diesem Jahr mit dem Oster-Open 2019 der Stadtsparkasse Oberhausen verbunden und findet als 7-Runden-Turnier vom 18. bis 22.4.2019 statt.
  • Die 31. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft 2019 im Schach findet vom 26.4. bis 4.5. im sächsischen Radebeul statt.
  • Am 15.3. startet die Offene Brühler Stadtmeisterschaft 2019.
  • Am 30.3.2019 veranstaltet die SG Porz das 3. Porzer Schnellschach-Open.
  • Vom 8.4. bis 27.5. richten die Ford SF Köln das 26. Ford Open 2019 aus.
  • Der KKS in Köln bietet von 12. bis 14.4. ein Osterturnier 2019 an.
  • Der Kölner Schachverband veranstaltet vom 29.5. bis 2.6. die Offene Kölner Stadtmeisterschaft 2019.
  • Vom 18. bis 22.4. wird in Karlsruhe das Grenke Chess Open 2019 ausgerichtet.
  • Vom 12. bis 20.6. finden in Bad Neuenahr die Chess Classics 2019 statt.
  • Der Bonner Tag des Sports findet in diesem Jahr am 4.5. statt.
  • Auf der Jahreshauptversammlung des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg ist Matthias Schaak vom SK Heimerzheim zum neuen Schriftführer des Bezirks gewählt worden. Peter Kelkel vom SV Turm Sankt Augustin, der das Amt 12 Jahre lang ausgeübt hatte, wurde von der Versammlung für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
  • Gemäß den Mitgliederstatistiken des Schachbundes NRW (Stand: 1.1.2019) ist der SK Münster mit 187 Mitgliedern aktuell der größte Schachverein in NRW, vor den SF Brackel (ein Stadtteil von Dortmund) mit 175 Mitgliedern. Den dritten Platz belegt mit 160 Mitgliedern der Godesberger SK vor der SG Porz (158). Die VdSF Bonn liegt mit 105 Mitgliedern auf Rang 19. Insgesamt sind aktuell 758 Mitglieder in den Schachvereinen des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg gemeldet, davon 179 unter 18 Jahren (und 113 unter 14 Jahren).
  • Der Deutsche Schachbund hat im Februar 2019 einen monatlichen Newsletter begründet, der auf den Seiten des Schachbundes abonniert werden kann.
  • Der Landessportbund NRW hat eine Broschüre zum Thema „DSGVO im Sportverein“ veröffentlicht.
  • Vom 4. bis 14.3.2019 finden in Astana (Kasachstan) die Welt-Mannschaftsmeisterschaften 2019 statt.
  • Vladimir Kramnik hat am 29.1.2019 – beim Tata-Steel-Turnier in Wijk aan Zee – seine Karriere als Profi-Schachspieler beendet.
  • Matthew Sadler hat zusammen mit WIM Natasha Regan unter dem Titel „Game Changer“ ein Buch über die Schachergebnisse des K.I.-Systems AlphaZero verfasst, erschienen Ende Februar bei „New in Chess“.
  • Magnus Carlsen hat einen Gastbeitrag für das Wirtschaftsmagazin Forbes geschrieben: „On the Ancient Appeal of Chess and the Opportunities of a More Modern Game“.
  • Der deutsche Wissenschaftsjournalist Frederic Friedel hat bei Medium eine Artikelserie über „The Adventure of Chess Programming“ veröffentlicht.